Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 25. Mai trete ich wieder für die Gemeinderatswahl in Ingersheim an. Außerdem kandidiere ich im Wahlkreis Freiberg, Pleidelsheim, Ingersheim für den Kreistag. Es ist mir, wie im zurückliegenden Bundestagswahlkampf, ein Anliegen, mit Ihnen direkt ins Gespräch zu kommen. Daher werde ich im Rahmen meiner zeitlichen Möglichkeiten auch wieder Hausbesuche in den 3 genannten Orten abstatten und freue mich über jede Anregung und Frage per E-Mail. Vielleicht sehen Sie mich auch hin und wieder auf meiner „Hausstrecke“ beim Joggen, welche mich seit einem halben Jahr durch Ingersheim, Freiberg, Pleidelsheim und schließlich zurück nach Ingersheim führt.

Lassen Sie mich in aller Kürze meine wichtigsten Ziele für Gemeinde- und Kreistag formulieren, Näheres gerne auf Anfrage bzw. in unseren Wahlmaterialien, die auch hier zum Download zur Verfügung stehen (Die Kandidierenden in Freiberg, Ingersheim und Pleidelsheim, Kraft des Handelns)

Gemeinderat Ingersheim: Die Unabhängigkeit und Selbständigkeit Ingersheims soll durch eine Gewerbeflächenausweitung mit Augenmaß bewahrt werden. Der Ort ist für alt und jung lebenswert zu gestalten und es ist darauf zu achten, dass speziell alle Bereiche der Daseinsvorsoge mit erschwinglichen Gebühren für jede Lebenslage versehen sind. Die Arbeit der Vereine soll im Rahmen des Möglichen unterstützt werden, vor allem im Bereich Jugendarbeit.

Kreistag (Freiberg, Pleidelsheim, Ingersheim) Ich möchte mich für eine wohnortnahe, hochwertige Krankenhausversorgung, bezahlbaren Wohnraum, sowie für einen kundenorientierten ÖPNV mit vernünftiger Zoneneinteilung und flexiblen Tarifen einsetzen.

Unter den folgenden beiden Links finden Sie übrigens noch je einen Artikel aus der BZ und LKZ, die zwar im Zuge der Bundestagswahl entstanden sind, Ihnen aber vielleicht doch ein ganz gutes Bild von mir vermitteln. Herzlichen Dank für Ihr Interesse.

Artikel in der Bietigheimer Zeitung
Artikel in der Ludwigsburger Kreiszeitung

Ihr Thorsten Majer