Standpunkte

Bei all meinem politischen Handeln steht der Mensch im Mittelpunkt, weswegen ich mich besonders stark für bezahlbaren Wohnraum, ein gerechtes Steuersystem und faire Arbeitsbedingungen einsetze.

Wirtschaft / Arbeit

Wirtschaft / Arbeit - Thorsten Majer

Rente

Wir wollen einen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro, die Stärkung der Tarifbindung und das Prinzip „gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ durchsetzen. Prekäre Beschäftigungsverhältnisse müssen zurückgedrängt werden: Gegenwärtig beziehen 350.000 Vollzeitbeschäftigte zusätzliche Leistungen des Arbeitslosendgelds II. Ein Alleinstehender erwirbt daraus im Höchstfall eine monatliche Rentenanwartschaft von circa 11 Euro im Jahr.

Das Rentenniveau: bleibt bis zum Ende des Jahrzehnts stabil. 2020 gilt es neu zu bewerten, wie die Ankopplung der Renten an die Erwerbseinkommen vorzunehmen ist. Eine Überprüfung schreibt auch das Gesetz vor. Wir wollen eine wachsende Sicherungslücke in der gesetzlichen Rente verhindern. Würde heute die für die Zeit nach 2030 prognostizierte untere Haltgrenze von 43 Prozent gelten, müsste ein Durchschnittsverdiener rund 5 Jahre länger arbeiten (33 statt 27 Jahre), um eine Rente in Höhe der Grundsicherung zu erreichen.

Eine Solidarrente: von 850 Euro erhält zukünftig, wer auch nach 30 Beitragsjahren und 40 Versicherungsjahren trotz einer Aufwertung von Zeiten des Niedriglohnbezugs oder langer Arbeitslosigkeit sowie einer verbesserten Berücksichtigung von Teilzeitarbeit während Kindererziehung/ Pflege unter diesem Betrag bleibt und bedürftig ist. 31 Prozent der Rentenzugänge mit 40 und mehr Versicherungsjahren erzielt unterdurchschnittliche Rentenan-wartschaften. Bei 30 Beitragsjahren entspricht ein früheres Einkommen von durchgängig 2/3 des Durchschnitts eine Rente von 562 Euro.

Arbeit

Arbeit ist mehr als nur Broterwerb. Arbeit bestimmt auch, was wir sind. Und was wir (uns) wert sind. Da ist einiges in Schieflage geraten. Die SPD macht sich deshalb für eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt stark und will:

  • einen gesetzlichen Mindestlohn einführen. Denn mehr als sechs Millionen Menschen arbeiten für weniger als 8,50 Euro in der Stunde. Leistung muss sich lohnen!
  • gerechte Löhne für Frauen, die immer noch durchschnittlich 23 Prozent weniger verdienen als Männer. Und für die Beschäftigten in der Leiharbeit. Bei gleicher Arbeit am gleichen Ort sollen sie auch den gleichen Lohn bekommen wie ihre festangestellten Kollegen.
  • Tarifverträge stärken. Denn nur, wenn starke Gewerkschaften mit Arbeitgebern verhandeln, gibt es für alle Beschäftigten eine gute Lohnentwicklung.

Wirtschaft

Eine starke Industrie, ein leistungsfähiger Mittelstand und ein handlungsfähiger Staat sind die Grundlage für ein erfolgreiches Wirtschafts- und Sozialsystem in Deutschland. Die SPD steht für: 

  • eine aktive Industriepolitik, die Arbeitsplätze schafft und Vollbeschäftigung als Ziel hat. Bei den Dienstleistungen soll vor allem die Kreativ- und die Gesundheitswirtschaft unterstützt werden.
  • einen starken Mittelstand und starkes Handwerk. Sie brauchen die Förderung von Forschung und Entwicklung. eine bessere Abstimmung der Wirtschaftspolitik in Europa. Für eine gemeinsame Wachstumsstrategie.